Schulpastoral an der Lidellschule 

* möchte mithelfen eine gute Schulatmosphäre zu schaffen: 

*Stärkung der Persönlichkeit und des Selbstwertgefühles der SchülerInnen 

*Umgang aller am Schulleben Beteiligten untereinander 

*konstruktiver Umgang mit Konflikten

*Begleitung von VerlusterfahrungenTod und Trauer in der Schule 

*Mitgestalten von schulischen Festen und Feiern 

  

Koordination und Ansprechpartnerin: 

 Gabriele Höfner 

 

* seit dem Schuljahr 2010/11 als katholische Religionslehrerin an der Lidellschule 

* seit dem Schuljahr 2013/14 Beauftragung zur Schulseelsorgerin 

 

Schuljahr 2021/2022

Die Arbeit der Streitschlichter*Innen

Endlich konnten wir nach der langen Coronapause die aktive Streitschlichter*Innenarbeit das ganze Schuljahr lang durchführen! Zu Beginn dieses Schuljahres fanden vor Weihnachten 4 Refresh-Treffen mit Frau Rodriguez statt. Hier übten und vertieften wir das Wissen der Streitschlichter*innen in Rollenspielen und erstellten den neuen Dienstplan. Die Schüler*Innen führten ein neues System ein: Pro Dienstzeit in allen Pausen montags, mittwochs und freitags sind jeweils 2 Streitschlichter*innen eingeteilt, die sowohl im Hof (mit Westen gekennzeichnet) sichtbar unterwegs sind, als auch bei Bedarf in die Streitschlichterecke des Relizimmers 81 gehen, wo eine jeweils eingeteilte Lehrkraft im Hintergrund unterstützt und protokolliert.

 

Am 13.07.2022 fand bei sommerlichen Temperaturen für die Streitschlichter*Innen der Jahresausflug in den Schlossgarten Karlsruhe in Begleitung von Frau Höfner, Frau Petri und Frau Raiser statt! Wir haben zu Beginn eine Feedbackrunde zum Schuljahr durchgeführt und haben danach im Schatten der alten Bäume des Parks eine angenehme Zeit verbracht. Auf dem Rückweg der Schule gab es noch für alle ein Eis!

 

Giraffensprache in Klasse 3

Seit drei Schuljahren findet in der jetzigen Klasse 3 wöchentlich eine Projektstunde in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall M. Rosenberg statt. Leider wurde dieses Projekt coronabedingt in den vorangegangenen Schuljahren lange Zeit unterbrochen! Die Schüler*innen erlernen mit Hilfe von 2 Handpuppen (Giraffe und Wolf) freundlich miteinander umzugehen und auch im Konfliktfall eine gewaltfreie Klärung herbeizuführen! Die 3. Klasse hat dieses Projekt gerne angenommen, und es hat positiv zur Bildung einer guten Klassengemeinschaft beigetragen. Auch haben sie ein kleines Giraffenkind (als Stofftier) zur Identifikation von ihrer Klassenlehrerin Frau Krempel geschenkt bekommen, für das sie stets Vorbild sein möchten! Die Projektleiterin Frau Höfner hat zudem auf die Melodie des Liedes „Puff, the magic dragon“ einen passenden Taxt geschrieben. Dieses Lied singen die Schüler*innen sehr gerne zu Beginn der „Giraffenstunde“. Die Klasse wünscht sich, auch mit der nachfolgenden Klassenlehrerin weiterhin „Giraffensprache“ zu sprechen und durchzuführen!

 

Die wichtigsten Merkmale der „Giraffensprache“ sind wie folgt zusammengefasst:

Schuljahr 2019/2020 

*Erntedankimpuls 

Am 30.09.2019 machten die beiden Religruppen der 6. Klasse mit Fr Höfner und Fr Raiser einen ökumenischen Lerngang in die St. Martinskirche nach Rintheim. 

Wir besuchten den Erntedankaltar und teilten miteinander ein Brot. 

Zum Abschluss durften sich alle aus dem Früchtekorb einen Apfel nehmen, auch für die andersgläubigen Sch. der Klasse sowie ihre Klassenlehrerin. 

 

 

 

Schuljahr 2018/2019 

*Weiterführen des Hauptstufenchores mit wöchentlichen Singtreffs seit Schuljahresbeginn mittwochs in der 1. Stunde und Teilnahme von 12 Schüler*Innen aus Klasse 5 und 7. Auftritt beim Adventscafebei der Eröffnung des Adventshauses beim Schulabschluss vor den Weihnachtsferien, bei der Entlassungsfeier der Neuntklässler sowie am letzten Schultag beim Schulabschluss vor den Sommerferien. 

Hierfür wählten die Schüler*innen dem Anlass entsprechende Lieder aus.   

  

*Auch im diesjährigen Advent waren alle Klassen zu Sternstunden im Oasenraum eingeladen. Der Raum wurde von Religionsschüler*innen der beiden Konfessionen und ihren Lehrerinnen hergerichtet, damit alle, die dies wollten, eine stimmungsvolle, gemeinschaftsstiftende Zeit verleben konnten. Wie in den Vorjahren gab es einen Adventsweg sowie ausreichend Beschäftigungsmaterialien sowie die Bereitstellung adventlicher Musik, um ein wenig im Schulalltag zur Ruhe kommen zu können!   

  

  

  

  

*Leider gab es auch im vergangenen Schuljahr einen schulinternen Trauerfall zu beklagen. Unser pädagogischer Mitarbeiter Jens Lüdemann verstarb im Oktober 2018 in Karlsruhe in seiner Wohnung und hatte an der Lidellschule als Jugendbegleiter eineinhalb Schuljahre mitgearbeitet. Von Kolleg*innen wie Schüler*innen aufs Höchste wertgeschätzt wurde seiner mit einem Trauertisch vor dem Trainingsraum der Schule gedacht, in welchem er viele Gespräche mit Schüler*innen geführt hatte, um deren im jeweiligen Unterricht gezeigtes Fehlverhalten mit ihnen zu reflektieren und ihnen einen guten Neuanfang in der Lerngruppe zu ermöglichen. 

 

Schulintern gab es außerdem am 10.12.2018 für alle Erwachsenen der Schulgemeinschaft unter der Leitung von Fr Höfner und Fr Raiser als freiwilliges Angebot einen Trauerimpuls im Oasenraum, um den Verstorbenen als Mensch sowie seine an der Schule geleistete Arbeit zu würdigen und sich von ihm zu verabschieden. 

 

   
  • Hof-von-Oben.jpg
  • LidellHofOben_08.jpg
  • LidellHofOben_12.jpg
  • LidellHofOben_14.jpg
  • Oben-1.jpg
  • Oben2.jpg
  • Oben3.jpg
  • Oben4.jpg
  • Schule-von-oben-frs-web.jpg